Verein
“ Aktion aus dem Mund in die Dose” Zahnärztinnen und Zahnärzte aus Hessen sammeln seit 1993 Altgold für karitative Zwecke. In vielen Zahnarztpraxen in Hessen wird seit 1993 treuhänderisch das „wertvolle Material aus den Mündern der Patienten“ Jahr für Jahr eifrig für karitative Projekte gesammelt. Die Aktion unter dem Motto „Aus dem Mund in die Dose“ steht unter der Leitung des Vereins „Zahnärzte helfen e.V.“. Mit der Aktion wandeln die Zahnärzte die vielen kleinen Goldmengen in eine große Spendensumme um. Das von den Patienten gespendete Material wird eingeschmolzen und der Materialwert der Altgoldaktion wird erweitert um Spenden aus den Reihen der Zahnärzte und Patienten den Hilfsprojekten direkt zur Verfügung gestellt. Alle mit der Sammlung verbundenen Verwaltungsaufgaben werden dabei ehrenamtlich erbracht, weder Reisekosten noch Aufwandsentschädigungen werden aus den Spendenmitteln bezahlt. In den vergangenen 27 Jahren konnte so eine Spendensumme von über 1.573.700 EUR erzielt werden. Um diese Summe zu erreichen wurden 120kg und 547 Gramm Altgold und Geldspenden gesammelt. (Stand Dez. 2020) Mit den gesammelten Geldern konnten bisher viele Projekte in Deutschland und International unterstützt werden. Der Verein „Zahnärzte helfen e.V.“ ist als gemeinnütziger Verein beim Amtsgericht Dieburg eingetragen und durch das Finanzamt Dieburg von der Körperschaftssteuer und Gewerbesteuer freigestellt. Die von uns ausgestellte Spendenbescheinigung können Sie dem Finanzamt vorlegen, so dass Ihre Spende bei Ihrer Steuererklärung Berücksichtigung findet. Hier der aktuellen Freistellungsbescheid für das Jahr 2020 des Finanzamtes Dieburg .
Zahnärzte helfen e.V.
zu den Projekten zu den Projekten
Zahnärzte helfen e.V.
Der Verein hat keine Verwaltungskosten